Your browser is not supported anymore.

We suggest changing from Internet Explorer to another option. The Internet Explorer browser is no longer supported by Microsoft. Please install or upgrade one of the browsers below.

0:00
|
Progress: 0%
Willkommen auf der bauma, der weltweit führenden Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffe, Bergbaumaschinen und Bohrgeräte. Bauma - der Herzschlag unserer Branche: Vom 8. bis 14. April 2019 findet die 32. Edition in München statt.

Warum Sie uns besuchen sollten - Drei gute Gründe

Luftaufnahme

  • Mit Epiroc als engagierten Partner haben Sie zugleich ein leidenschaftliches Team an Ihrer Seite, das Sie auf nachhaltige und effiziente Art unterstützt. Lernen Sie uns persönlich kennen!
  • Keine Herausforderung ist zu groß für unsere Neugierde und Beharrlichkeit: Wir stellen unsere neuesten Innovationen vor und verhelfen Ihnen mit maßgeschneiderten Konzepten zu erhöhter Produktivität.
  • Steigern Sie Ihren Wettbewerbsvorteil mit Epiroc: Durch den starken Fokus auf unser Kerngeschäft machen wir Gutes noch besser - von leistungsstarken Produkten und Dienstleistungen bis hin zum Bergbau der Zukunft.


Informationen auf einen Blick

  • Datum 8. April 2019 - 14. April 2019
  • Platz München
  • Land Deutschland
  • Messeort Messe München
  • Stand FS 1208/1

Auf der Bauma wird Epiroc eine Reihe innovativer und produktiver neuer Angebote präsentieren

Abbruch, Rückgewinnung und Gesteinsaushub mit hydraulischen Anbaugeräten

Pulverisierarme für Abbruchzangen
Epiroc stellt auf der Bauma Pulverisierarme für die CC 3100 Abbruchzange vor. Weitere Modelle folgen im zweiten Quartal 2019. Pulverisierarme erweitern die Anwendungsmöglichkeiten eines Zangenkörpers und die Auslastung der Zange wird verbessert, weil sie nun auch mehrere Bedarfe auf kleineren Baustellen abdeckt. Das Coupling and Positioning System (CAPS) von Epiroc erleichtert den Wechsel zwischen den verschiedenen Zangenarmtypen vor Ort zur Anpassung an die Arbeitserfordernisse. Das Gesamtsortiment umfasst Universal-Arme (U), Versionen zum Stahlschneiden (S) und Pulverisierarme (P).
Neue Abbruchzange CC 1600
Das neue Abbruchzangenmodell CC 1600 ist für Trägergeräte der Gewichtsklasse 13-23 Tonnen konzipiert. Im stabilen Zangenkörper arbeiten zwei leistungsfähige Hydraulikzylinder mit integrierten Eilgangventilen für kürzeste Zykluszeiten und damit minimalen Kraftstoffverbrauch. Die durch einen Kolbenstangenschutz wirkungsvoll geschützten Zylinder liefern eine konstante Schließkraft, die auch bei fast geschlossenem Zangenmaul hoch bleibt. Die beiden Zangenarme bewegen sich unabhängig voneinander, was Reaktionskräfte an Zange und Trägergerät eliminiert und unabhängig davon, welcher Zangenarm das Material zuerst greift, einen kontrollierten Abbruch instabiler Betonwände sicherstellt.
Multigreifer-Sortiment aktualisiert
Die Multigreifer der MG-Reihe sind konstruktiv so verändert worden, dass sie noch robuster sind, und jetzt den Anforderungen von Kunden besser gerecht werden, die ihre Multigreifer unter härteren Bedingungen einsetzen und bei der täglichen Arbeit stärker auslasten. Auf der Bauma wird der MG 1000 zu sehen sein. Im Laufe des Jahres wird die gesamte Baureihe schrittweise durch die neuen Versionen ersetzt. Neu ist auch die Möglichkeit, die Greifer zugunsten einer noch besseren Anpassung an ihr Anforderungsprofil auch ohne Drehwerk zu bestellen bzw. das vorhandene Drehwerk auszutauschen. So ist der Betrieb der Basiseinheit künftig auch in Kombination mit Tiltrotatoren möglich.
Querschneidkopffräsen mit optionalem Schneidrad
Für unsere Querschneidkopffräsen ER/ERC 50 – ER/ERC 3000 gibt es jetzt die neue Schneidrad-Option. Beim Schneiden schmaler Gräben für Kabel oder Rohre kommt es vor allem auf Präzision an. Jetzt können Sie Gräben mit einer Breite von 55 bis 250 mm und einer Tiefe von 150 mm (ER/ERC 50) bis 700 mm (ER/ERC 3000) in einem Arbeitsgang schneiden.

Smarte Neuerungen für den digitalisierten Berg- und Tunnelbau auf der Bauma

Steigern Sie mit My Epiroc die Effizienz Ihres Maschinenparks
My Epiroc ist die neue Komplettlösung für die Bergbau- und Infrastrukturindustrie. Die Online-Plattform ist auch über mobile Endgeräte bedienbar und bietet interessante neue Funktionen rund um die Steigerung der Effizienz und Sicherheit des Maschinenparks. Ob Sie als Flottenmanager die Betriebszeiten kontrollieren müssen, als Maschinenführer vor Ort einen Job zu erledigen haben oder als Mitarbeiter der Serviceabteilung aktuelle Informationen über die Flottenleistung benötigen – My Epiroc soll Ihnen dabei helfen, diese Aufgaben schnell und effizient zu erfüllen. So bleibt Ihnen mehr Zeit für andere wichtige Projekte und Kernaufgaben.
Übertage- und Erkundungsbohrungen
Der Geschäftsbereich „Surface and Exploration Drilling“ wird eine neue Bohrgeräteplattform vorstellen. Diese zukunftssichere Lösung für Übertagebohrungen verfügt über unsere modernste Technologie, wie zum Beispiel Auto Feed Fold, und bietet eine höhere Kraftstoffeffizienz.
Optimale Luftqualität mit Serpent Automatic
Serpent Automatic ist eine smarte, automatisierte Lösung, die optimale Luftqualität für sichereres und gesünderes Arbeiten unter Tage gewährleistet. Epiroc führt jetzt einige neue Upgrades ein, die Kunden darin unterstützen, die Luftqualität zu kontrollieren und die Betriebskosten zu optimieren. Zu den neuen Funktionen gehören: Vibrationskontrolle (Sicherheitsfunktion zur Vermeidung von Vibrationen, die zu Schäden an der Lüfterstation führen könnten), eine Master-Slave-Funktion für den sicheren Betrieb einer in Reihe geschalteten Lüfterstation, sowie eine aktive Druck- und Volumenstrommessung. Sie liefert Leistungsdaten, die dem Bediener helfen, mögliche Risiken wegen schlechter Luftqualität aufgrund einer fehlerhaften Installation oder von Leckagen schon im Vorfeld zu erkennen.

Auf der Bauma werden wir nun die Integration von Serpent Lüftern und Mobilaris MMI vorstellen. Sie bietet mehr Sicherheit und Arbeitsschutz und verbessert die Energieeffizienz einer Tunnelbaustelle- oder eines Bergwerks. Mobilaris MMI kann Komponenten und Anlagen für die Bewetterung überwachen und anhand von Sensormessungen den Luftvolumenstrom kontrollieren. Bei Abweichungen gibt Mobilaris MMI einen optischen Alarm aus.
Verpressen einfacher gemacht
Unigrout Flex, das ultimative Injektionsverfahren zur Abdichtung von Stollen und Tunneln und zur Verbesserung der Gebirgsbodeneigenschaften, wird ebenfalls auf der Bauma ausgestellt. Mit einem erweiterten, ganzheitlichen Angebot von zusätzlichen Optionen bis hin zu verschiedenen eigenständigen Produkten bietet Epiroc jetzt Überwachung, Kontrolle und Nutzung der modernsten und leistungsfähigsten Chemikalien für die Verpressung. Sie helfen Kunden, ihre Produktivität bei der externen Injektion von Härtern und bei der Mehrlochverpressung zu steigern.
Betonspritzen präzise wie nie zuvor
Das mobile und kosteneffiziente Spritzmobil MEYCO ME3 eignet sich perfekt für Tunnelbauprojekte mit kleineren bis mittleren Querschnitten. Mit dem MEYCO Dosa System erhält der Kunde eine hochpräzise und flexible Dosiermöglichkeit. Auf der Bauma wird Epiroc mehrere neue Upgrades zur ME3 zeigen. Diese Verbesserungen helfen, durch niedrigere Verbrauchskosten Geld zu sparen.
Sicherheit und Produktivität mit mechanischem Rohrschirmsystem
Epiroc bringt ein mechanisches Rohrschirmsystem auf den Markt, das auf der Bauma am Vortriebsbohrwagen Boomer E2 zu besichtigen ist. Das mechanische System trägt wesentlich zur Sicherheit bei, weil es die manuelle Handhabung von Bohrstangen und Rohren überflüssig macht, indem es das Einsetzen und Zurückziehen von Stangen und Rohren ferngesteuert von der Serviceplattform aus kontrolliert. Weniger Handarbeit bedeutet mehr Sicherheit. Das mechanische System gewährleistet außerdem eine höhere Produktivität. Die nahe am Geschehen positionierte Serviceplattform bietet eine hervorragende Sicht auf das Arbeitsfeld, sodass sich das Rohrschirmsystem positiv auf den gesamten Arbeitsablauf auswirkt.
Wegbereitend in Richtung null Emissionen
Epiroc leistet mit seiner batteriebetriebenen, vor Ort emissionsfreien Ausrüstung Pionierarbeit beim Wandel zu mehr Nachhaltigkeit im Bergbau. Das Ergebnis ist sichereres und gesünderes Arbeiten unter Tage. Nach mehr als 60.000 Betriebsstunden haben wir unser bewährtes Batterieangebot erweitert und den emissionsfreien Maschinenpark mit der zweiten Generation von Vorrichtungen für Sprenglochbohren, Produktionsbohren und Gebirgssicherung sowie Scooptrams und Minetrucks auf den neuesten Stand gebracht. Besuchen Sie uns auf der Bauma, um mehr über unser Sortiment emissionsfreier Produkte zu erfahren. A power change – that changes everything.
Digitale Intelligenz im Bergbau
Mobilaris ist ein standortbasiertes Entscheidungshilfesystem, das die Sicherheit und Produktivität des Personals erhöht. Es kann zum Verfolgen und Orten von Ausrüstung, Fahrzeugen und Personen sowie zur Darstellung der Infrastruktur in 3D und Echtzeit genutzt werden. Dank seiner offenen Schnittstelle ist Mobilaris auch leicht mit anderen Bergbauanwendungen integrierbar.
Auf der Bauma werden wir nun die Integration zwischen Serpent Ventilation und Mobilaris vorstellen, die mehr Sicherheit und Arbeitsschutz für Bediener bietet und die Energieeffizienz einer Tunnel- oder Bergbaustelle unter Tage verbessert. Mobilaris MMI kann Komponenten und Anlagen für die Bewetterung überwachen und anhand von Sensormessungen den Luftvolumenstrom kontrollieren. Bei Abweichungen gibt Mobilaris MMI einen optischen Alarm aus.
Zusätzliche Flexibilität für das Bohrgerät der DM-Serie mit dem Rig Control System (RCS) Lite
Epiroc hat die Technologielösungen seiner Bohrgeräte-Serie DM um RCS Lite erweitert. Die neue Version des erfolgreichen Rig Control System (RCS) steigert die Effizienz und Produktivität von Modellen wie DM30 II, DM45, DML, DM-75 und DM-M3 mittels dreier Ebenen von Software- und Hardwaresystemen, welche die beliebte und langlebige Sprengbohr-Produktlinie mit zusätzlichen Funktionen ausstattet.
Powerbit Underground
Das neue Powerbit Bohrkronensortiment für unter Tage macht das Außenhammerbohren schneller als je zuvor. Hergestellt aus dem widerstandsfähigstem Stahl und ausgestattet mit innovativer Hartmetalltechnologie bietet Powerbit Underground eine überragende Bohrgeschwindigkeit und deutlich mehr Bohrmeter bis zum ersten Nachschleifen.
Neue und verbesserte COPROD Bohrwerkzeuge
Epiroc führt eine neue Technologie für COPROD Kopfstück und Bohrkronen ein. Diese Entwicklungen beinhalten ein vollständiges Powerbit Bohrkronensortiment und ein effektiveres Kopfstück mit weniger Einzelteilen. Für Bohristen bedeutet das eine simple Handhabung, bessere Bohrlochqualität, höhere Bohrgeschwindigkeit, geringeren Kraftstoffverbrauch oder einfach eine deutlich höhere Produktivität.
COP M6, COP M7 und COP M8 Imlochhämmer
Epiroc stellt eine neue Reihe von Imlochhämmern vor: COP M6, COP M7 und COP M8. Auf Grundlage eines aktualisierten technischen Konzepts ermöglichen es diese Hämmer, größere Löcher zu bohren, ohne dafür größere Bohrgeräte zu benötigen. Bereits der Austausch weniger interner Komponenten ermöglicht die Anpassung dieser Hämmer auf unterschiedliche Bohrgerätetypen.
Neue digitale Lösungen machen Verbrauchsmaterialien „lebendiger“
Epiroc stellt das Konzept „A bit smarter“ vor. Dabei handelt es sich um eine Reihe von digitalen Lösungen, die durch Nutzung von Kundendaten und neuester drahtloser Technologien Verbrauchsmaterialien in smarte, vernetzte Komponenten verwandeln. Erkundigen Sie sich auf der Bauma an unserem Stand nach smarten Lösungen rund um Lagerung und Produktidentifikation („Smart Consignment“ and „Product Identification“).

Links

Downloads

Sie haben Fragen oder Kommentare? Kontaktieren Sie uns:

Sarah Bachmann

Communications Manager D-A-CH und BENELUX

Email: sarah.bachmann@epiroc.com

Mehr Informationen

28. Mai 2020